..

Werdegang und wichtigste Meilensteine in der bisherigen Entwicklung unseres Unternehmens

Historie

  • 1982 Unternehmensgründung durch Johann Junger in St. Martin/Grimming
  • Instandsetzung von Betonbauwerken
  • 1987 Übernahme des Unternehmens durch die Herren Christoph Leithäusl und Reinhard Tatzl
  • Abwicklung des Großbauvorhabens Instandsetzung der Hauptkläranlage Wien
  • 1991 Beginn der Entwicklung von Sondergerüsten
  • 1993 Einstieg in die Hoch- und Höchstdruckwassertechnik und Entwicklung von Abtragsrobotern
  • Patentierung der H. Junger Seilgerüstung
  • 1996 Eröffnung der neuen Firmenzentrale in Irdning
  • 1998 Errichtung der Gerüstfertigungs- und Montagehalle

Das neue Jahrtausend

  • 2000 Entwicklung von Komplettinstandsetzungssystemen
  • 2001 Erweiterung des Tätigkeitsbereiches durch die Abteilung Metall- und Maschinenbau
  • 2002 Einführung der Horizontalbohrtechnik
  • 2003 Platzierung der Kanalspül- und Instandsetzungstechnik
  • 2004 Errichtung der Fertigungs- und Servicehalle für Metallbau und Wasserstrahltechnik
  • 2010 Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte: Wir übersiedeln in unser topmodernes Bürogebäude in die Trautenfelserstr. 76
  • 2010 Abwicklung von Großbaustellen (Tauern-, Pfänder-, Bosrucktunnel usw.)
  • 2012 Startschuss für Bauvorhaben in Deutschland
  • 2013 Patentierung der im eigenen Haus entwickelten Tunnelulmenschleifmaschine "TUS 3000"
  • 2014 Verleihung des ACR-Kooperationspreises für Junger und das Forschungsinstitut der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie
  • 2015 Neue Geschäftsleitung - 100%-ige Tochter der Firma Leithäusl Gesellschaft m.b.H. Wien

H. Junger Bauges.m.b.H.
Trautenfelserstraße 76, A-8952 Irdning
Tel. +43 (0)3682/22114
Fax +43 (0)3682/22114-28

> office(!at)junger.at