..

Lainzer Tunnel Brandschutzschichten

Auftraggeber: ÖBB Infrastruktur Bau AG
Ausführungszeitraum: August 2005 bis November 2008

Baubeschreibung
Der Auftrag umfasste die Detailplanung und Herstellung einer 8/10 cm dicken bewehrten Brandschutzschichte aus Brandschutzspritzbeton, sowie die Beplankung von gewissen Teilbereichen mittels Brandschutzplatten auf die bestehende Tunneldecke, sowie den Hammerkopfträgern der Rohbaulose LT 22 bis  LT 25.

Die erforderliche Untergrundvorbereitung für die SpC-Arbeiten erfolgte mittels Hochdruckwasserstrahlen.
Die Bewehrung wurde lagegenau mittels eines von unserer Firma speziell entwickelten Montagesystems montiert.
Der speziell für dieses Bauvorhaben entwickelte Spritzbeton wurde als Fertiggemisch in Silos angeliefert und im Trockenspritzverfahren mit einem programmgesteuerten Spritzbetonroboter aufgebracht. Aufgrund dieser Automatisierung konnten die hohen Genauigkeitsanforderungen an die Schichtdicke erfüllt werden.

Zur Qualitätsüberwachung wurden laufend Betonprüfungen, Überprüfungen des Untergrundes, Bestimmungen des Fasergehaltes und Prüfungen der Verbundhaftzugwirkung, sowie Dübelausziehversuche durchgeführt.

H. Junger Bauges.m.b.H.
Trautenfelserstraße 76, A-8952 Irdning
Tel. +43 (0)3682/22114
Fax +43 (0)3682/22114-28

> office(!at)junger.at