..

A10 Tauerntunnel

Auftraggeber: ASFINAG Bau Management GmbH
Ausführungszeitraum: Juni 2010 – Mai 2011

Baubeschreibung
In den bewehrten Bereichen (Galerien und Schneedächer, Tunnel offene Bauweise) wurde der chloridhaltige und/oder karbonatisierte Beton vom Plattenauflager im Kabeltrog bis zur Zwischendecken-untersicht (8 cm Abtragstiefe bis 2,0 m Höhe, darüber 4 cm), mittels Hochdruckwasserstrahlen abgetragen (ca. 6.000 m²).
   
In den unbewehrten Bereichen erfolgte vom Plattenauflager im Kabeltrog bis zu einer Höhe von 1,0 m über dem Seitenstreifen ein Betonabtrag mit 3 cm Tiefe (ca. 16.000 m²).

Im Höhenbereich zwischen 1,0 m und Unterkante der Zwischendecke wurde eine Untergrundvorbereitung der Anforderungsklasse UG4 nach ÖVBB-Merkblatt Anstriche für Tunnelinnenschalen, ausgeführt. Der Betonersatz erfolgte in Bereichen mit Betonabtrag mit entsprechend formulierten Spritzmörteln. Auf die UG4 gestrahlten Flächen wurde ein EP-Spachtelungs- u. Anstrichssystem aufgebracht.

Senkrechte Flächen im Portalbereich und die Bodenzone bis etwa 1.700 m in den Tunnel hinein, erhielten einen verstärkten Feuchtigkeitsschutz mit Reaktionsharzbeschichtung, Grundierung bzw. Hydrophobierung. Diese Beschichtung wurde im Portalbereich bis 2,5 m Höhe ausgeführt, bis zum Querschlag EQ1 bis 2,0 m Höhe und bis EQ1a bis 1,0 m Höhe über dem Seitenstreifen.

Abdichtendes Füllen von wasserführenden Rissen, Fugen und Ankern.

Instandsetzung der Blockfugen durch Entfernen loser Teile und Ausschleifen der Ausbrüche.

____________________________________________________________

H. Junger Bauges.m.b.H.
Trautenfelserstraße 76, A-8952 Irdning
Tel. +43 (0)3682/22114
Fax +43 (0)3682/22114-28

> office(!at)junger.at